IM NORDEN - Die Kunstsammlung der LzO
Landessparkasse zu Oldenburg
Henning Bohl

DAS BILD ALS BÜHNE

Nichts scheint eindeutig in dieser großformatigen Bildcollage. Die weißen Papierbahnen rollen sich wieder zusammen, weg von der Bildfläche, als wollten sie sich jeder Ordnungsidee entziehen. Über sie verstreut liegen geometrisch-abstrakte Formen in farbkräftigen rot-blau-violett-Tönen, aus Papier geschnitten. Verschoben sind sie nun, überlagern sich teilweise - Punkte, sichelförmige Linien, ein hängender Tropfen. Alles scheint provisorisch, noch in Bewegung. Die Komposition dehnt sich fast skulptural in den Raum, gleichzeitig scheint sie aber auch wie ein Bühnenvorhang, der den Blick auf das Dahinter verspricht: Taucht dort das Eigentliche überhaupt erst auf?

Mit seiner künstlerischen Strategie wirft Henning Bohl die Frage nach der Konstruktion eines Bildes auf. Alle seine Arbeiten sind dabei voller kunsthistorischer und selbstbezüglicher Anspielungen. Die immer wieder neu kombinierten und aus einem Formenrepertoire Schicht auf Schicht konstruierten Papiercollagen auf Leinwand lassen etwa an fernöstliche Bilderrollen denken, an abstrakte Dekorationen, an kubistisches Vokabular und an Pop-Appeal. Bohl „covert und re-inszeniert immer wieder künstlerische Ansätze, meist aus der Frühphase der Moderne und stets durch umdeutende Aneignung ihres dekorativen Potentials“, formulierte Jens Asthoff 2011 im Kunstforum International.

Mit der Technik des Papierschnitts etwa bezieht er sich ausdrücklich auf Henri Matisse, der in den 1940er Jahren das „Zeichnen mit der Schere“ zu seinem Ausdrucksmittel erkor. Das Werk des gebürtigen Oldenburgers, mit dem er wichtige Beachtung erzielt, umfasst ein breites Spektrum von Collagen, großformativen Papierschnitten, Skulpturen, Installationen, Zeichnungen und Rauminstallationen. Es fügt sich für den Betrachter zu einer großen vielschichtigen Erzählung, die aufmerksame Zuhörer braucht.



HENNING BOHL

* 1975 in Oldenburg
1997 – 2000 Studium an der Kunsthochschule Kassel bei Urs Lüthi
2000 – 2004 Studium an der Städelschule Frankfurt a. M. bei Thomas Bayrle und Michael Krebber
Div. Stipendien
Viel beachtete Ausstellungen
im In- und Ausland
lebt in Berlin und Hamburg.
>> zum Werk